Zum Hauptinhalt springenStadtwerke Duisburg

Stadtwerke Duisburg AG


Seit mehr als 160 Jahren stehen wir für eine sichere Versorgung mit Strom, Gas Wasser und Fernwärme in Duisburg. Wir bieten Ihnen Tarife für eine zuverlässige Energie- und Wasserversorgung – ganz nach Ihrem Bedarf und zu fairen Preisen. Wir zeigen Verantwortung für Duisburg. Aus diesem Grund unterstützen wir zahlreiche Projekte, die unserer Stadt und ihren Bürgern zugutekommen. Wir sind voller Energie für eine gute Berufsausbildung. Mit unserem Engagement für eine qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung leisten wir unseren Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit der Region.


Daten & Fakten


Gründungsjahr: 1854

Mitarbeiter 2021: 423

Umsatzerlöse 2021: 2,28 Milliarden Euro

Anteilseigner: 80% Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV), 20% Westenergie AG

Beiteiligungsschema

Absatzzahlen 2021

Strom

962,9 Millionen Kilowattstunden

Wasser

31,69 Millionen Kubikmeter

Gas

2,2 Milliarden Kilowattstunden

Fernwärme*

921 Millionen Kilowattstunden

Vorjahresberichte

* Vertrieb erfolgt über die Fernwärme Duisburg GmbH

Heizkraftwerk III

Duisburg-Wanheim:

279 Megawatt elektrische und 255 Megawatt thermische Leistung

Wasserwerk

Düsseldorf-Bockum:

7.658.680 m³/Jahr

Wasserwerk

Düsseldorf-Wittlaer:

8.677.935 m³/Jahr

Die Stadtwerke Duisburg AG


Die Stadtwerke Duisburg AG (SWDU) hat als Aktiengesellschaft folgende Organe: den Vorstand, den Aufsichtsrat und die Hauptversammlung.

In der Hauptversammlung sind die Aktionäre, die städtische Holding Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (DVV)
mit 80 % und die Westenergie AG mit 20 %, vertreten.


Der Vorstand der SWDU


Axel Prasch (Personal-/Sozialwesen)

Marcus Wittig (Vorstandsvorsitzender, Finanzen)

Andreas Gutschek (Infrastruktur und Digitalisierung)

(v.l.n.r.)

Der Aufsichtsrat der SWDU


Der Aufsichtsrat bestellt und überwacht den Vorstand. In dem Gremium ist neben den kommunalen Vertretern - in unserem Fall aus dem Rat der Stadt Duisburg - sowie der Wirtschaft (beides Anteilseigner), die Belegschaft des Unternehmens vertreten (Arbeitnehmervertreter).


Oberbürgermeister Sören Link

Vorsitzender

Joachim Block

stellv. Vorsitzender, Arbeitnehmervertreter


Ratsherr Binali Demir


Ratsherr Reiner Friedrich 


Herr Dr. Jürgen Grönner


Herr Oliver Henrichs


Frau Bürgermeisterin Edeltraud Klabuhn


Frau Sabrina König


Herr Bürgermeister Volker Mosblech


Herr Rainer Pastoor 


Herr Marvin Rosenberger


Herr Holger Roth


Frau Dr. Martina Sanfleber


Ratsherr Thomas Susen


Herr Dirk Tenhaken

Herr Reinhold Armbruster


Herr Joachim Block


Herr Holger Laube


Herr Michael Siepmann


Frau Anke Urbaniak


Herr Jan-Eric van Voorn


Herr Norbert Wollhöf

Aktionäre:


Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH


Westenergie AG

Wir bieten mit unserer Unternehmensgruppe interessante Leistungen und Lösungen aus den verschiedensten Bereichen. Sehen Sie selbst – Wir beraten Sie gern!

Verantwortung und Transparenz:

Verhaltenskodex

Die Stadtwerke Duisburg AG übernimmt Verantwortung für den Standort, die Gesellschaft und die Umwelt. 

Integrität im Sinne der Einhaltung von Recht und Gesetz, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Fairness ist eine unverzichtbare Grundvoraussetzung für unseren Unternehmenserfolg. Das bedeutet auch, dass jeder Mitarbeiter entsprechend den Unternehmenswerten handelt und Vorschriften sowie rechtliche Vorgaben beachtet. 

Als Tochtergesellschaft des DVV-Konzerns ist das Handeln der Stadtwerke Duisburg AG bestimmt durch Eigenverantwortung, Aufrichtigkeit, Transparenz, Loyalität sowie Respekt gegenüber den Mitmenschen und der Umwelt. 

Unser Verhaltenskodex fasst wichtige unternehmenspolitische Grundsätze und Richtlinien zusammen und gibt Orientierung zu den grundlegenden ethischen und rechtlichen Pflichten aller Mitarbeiter.

Verhaltenskodex

Gut für Duisburg. Gut für die Region.

Der ökonomische Fußabdruck der SWDU

Daseinsvorsorge und die Übernahme von Verantwortung für die Stadt Duisburg und die Region sind uns sehr wichtig. Durch unser Handeln schaffen und sichern wir nicht nur Arbeitsplätze in Duisburg und in der Region, sondern erzielen noch weitere Wertschöpfung.

Gerade als kommunal verankertes Unternehmen ist es für uns relevant, dass unser wirtschaftliches Handeln positive Effekte nach sich zieht. Mit der nachfolgenden Studie, die wir in Zusammenarbeit mit dem PesteI-Institut aus Hannover durchgeführt haben, zeigen wir unseren gesamtgesellschaftlichen Beitrag als kommunaler Konzern auf – für Duisburg und die Region.

Zur Studie