Beispielrechnung Strom

Damit Sie bei Ihrer Stromrechnung nicht den Überblick verlieren, haben wir für Sie eine interaktive Beispielrechnung erstellt.

So kommen Sie an die gewünschten Informationen:
Öffnen Sie die gewünschte Seite der Beispielrechnung. Im Anschluss können Sie den Zeiger Ihrer Maus nutzen, um zu erfahren, was sich hinter den einzelnen Punkten Ihrer Rechnung verbirgt.

Sie haben noch Fragen zu Ihrer Stromrechnung?
Unser Kundenservice beantwortet diese gerne.

1 Kontakt

Eine Auflistung aller wichtigen Kontaktdaten und Servicezeiten.

2 Vertragskonto

Vertragskontonummer: Unter Ihrer Vertragskontonummer sind bei uns Ihre persönlichen Daten hinterlegt.

Rechnungsnummer: Damit wir Ihnen Fragen zur Rechnung schnell beantworten können, benötigen wir die aufgeführte Rechnungsnummer.

Verbrauchsstelle: Die Verbrauchsstelle ist die Wohnung oder das Haus, in dem Sie Ihren Strom verbrauchen.

3 Guthaben/Nachzahlung

Die Höhe Ihres Guthabens bzw. die Höhe Ihrer Nachzahlung.

4

Zählpunktbezeichnung

Über die Zählpunktbezeichnung kann der Standort der Lieferstelle eindeutig identifiziert und dem Zähler zugeordnet werden.

Codenummer des Netzbetreibers
Diese dient der eindeutigen Identifikation des örtlichen Verteilnetzbetreibers, an dessen Netz die Lieferstelle angeschlossen ist.

5 Jahresrechnung im Überblick

Ein Überblick über den Abrechnungszeitraum Ihrer Rechnung, den Rechnungsbetrag, die Höhe der bereits geleisteten Abschläge sowie die Höhe des neuen Abschlags.

6 Guthaben

Die Höhe Ihres Guthabens bzw. Ihrer Nachzahlung. In der Regel werden Guthaben bzw. Nachzahlung aus Ihrer Jahresrechnung mit dem ersten Abschlag des neuen Lieferjahres verrechnet.

7 Abschläge und Abbuchungen

Die Abbuchungsdaten der kommenden Abschläge sowie die bei uns hinterlegten Bankdaten

8 Produktübersicht

Zeigt den aktuellen Tarif inkl. seiner Produktmerkmale an.

9 Stromverbrauch

So viel Strom haben Sie innerhalb des genannten Zeitraums verbraucht. Der aktuelle Verbrauch wird dem Verbrauch des Vorjahres gegenübergestellt.

10 Berechnung

Ihr Rechnungsbetrag noch einmal detailliert aufgeschlüsselt.

Im Arbeitspreis sind sämtliche mit dem Verbrauch zusammenhängenden Kosten beinhaltet. Dazu gehören unter anderem Strombeschaffungskosten, Netzentgelte, Konzessionsabgaben, Steuern und Umlagen.

Der Grundpreis ist vom Verbrauch unabhängig und deckt fixe Kosten wie Stromzählerwartung und Abrechnung ab.

Die Stromsteuer wurde im Rahmen des Gesetzes zum Einstieg in die ökologische Steuerreform im Jahre 1999 in Deutschland eingeführt. Stromversorger geben die Stromsteuer im Strompreis an die Letztverbraucher weiter.

11 Bestandteile des Strompreises

Netz- und Messentgelte
Die Energie, die Sie von uns erhalten, fließt durch das Stromnetz des zuständigen Netzbetreibers, der hierfür Netznutzungsentgelte erhebt. Zu den Netznutzungsentgelten werden weitere Serviceleistungen wie Messdienstleistung und Messstellenbetrieb berechnet. In der Abrechnung sind zudem die Kosten für die Zählerstandsablesung durch den Verteilnetzbetreiber und die Erstellung der Rechnung enthalten.

Staatliche Abgaben und Umlagen
Im Rechnungsbetrag sind folgende staatliche Abgaben und Umlagen enthalten:

Erneuerbare-Energien-Gesetz
Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom in Anlagen erneuerbarer Energieträger gefördert, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet werden. Diese Kosten werden gemäß EEG auf alle Verbraucher umgelegt.

Konzessionsabgabe
Konzessionsabgaben sind privatwirtschaftliche Engelte, welche die Stromnetzbetreiber an Kommunen bezahlen müssen, damit sie ihre Stromleitungen auf oder unter öffentlichen Verkehrswergen bauen und betreuen können.

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz
Kraft-Wärme-Kopplungs- (KWK-) Anlagen erzeugen gleichzeitig Strom und Wärme. Dadurch wird ein höherer Nutzungsgrad erreicht, wodurch Brennstoff eingespart und Kohlendioxid-Emissionen gemindert werden können. Betreiber von KWK-Anlagen erhalten einen gesetzlich festgelegten Zuschlag. Diese Kosten werden gemäß Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) auf die Verbraucher umgelegt.

§ 19 Strom NEV
Besonders energieintensive Industrieunternehmen werden seit Januar 2012 vollständig von den Netzentgelten befreit. Die dadurch entstehenden Mindereinnahmen der Netzbetreiber sollen durch die Umlage kompensiert werden.

Offshore-Haftungsumlage
Durch die Offshore-Umlage werden Betreiber von Offshore-Windparks finanziell abgesichert, sofern es zu Lieferproblemen oder anderen Verzögerungen beim Netzanschluss kommt.

Verordnung zu abschaltbaren Lasten
Die „Verordnung zu abschaltbaren Lasten” ist eine von der Bundesregierung beschlossene Verordnung, die die Nutzung von abschaltbaren Lasten in der Industrie zur Stabilisierung der Übertragungsnetze und somit zur Versorgungssicherheit fördern soll.

12 Stromverbrauchsvergleich

Der Stromverbrauch Ihres Haushalts im Vergleich mit dem bundesdeutschen Durchschnitt.

13 Stromkennzeichnung

An dieser Stelle finden Sie Informationen zur Stromkennzeichnung Ihres gewählten Tarifs sowie eine Darstellung des bundesdeutschen Strommixes.

14 Sparen Sie Energie

Nützliche Hinweise, um den Energieverbrauch des eigenen Haushalts nachhaltig zu senken.

15 Beschwerde und Schlichtung

Alle wichtigen Kontaktadressen unseres Beschwerdemanagements und des Beschwerde- und Schlichtungsverfahren der Schlichtungsstelle Energie e.V.

16 Allgemeine Begriffserklärungen

Erläuterung von allgemeinen Fachbegriffen aus der Energiewirtschaft sowie speziellen Begriffen aus der Sparte Strom.

Fragen zur Rechnung?

Telefon 0203 39 39 39

Montag bis Freitag 7.00 Uhr bis 18.30 Uhr