Glossar

Von A bis Z: Hier erläutern wir Ihnen die wichtigsten Begriffe rund um die Themen Energie und Wasser.

Maßeinheit für Strom (-> Watt). 1 Kilowatt entspricht 1.000 Watt.

Energieeinheit, in der Strom- und Heizwärmekosten abgerechnet werden. Eine kWh entspricht der Energie, die eine Maschine mit einer Leistung von 1.000 Watt in einer Stunde aufnimmt oder abgibt.

Sammelbegriff für Maßnahmen, die den Schutz der Erdatmosphäre zum Gegenstand haben. Im Fokus steht zumeist die Verminderung des Kohlendioxid-Ausstoßes, der durch den so genannten Treibhauseffekt für die globale Erwärmung und weitere Ausprägungen des Klimawandels verantwortlich gemacht wird. Große Einsparpotenziale für jeden Einzelnen bestehen im Automobilverkehr sowie beim Heizen. Darüber hinaus wird der Klimaschutz zunehmend auch als politische Aufgabe erkannt und weltweit diskutiert.

Auch Kohlenstoffdioxid, CO2. Farbloses, nicht brennbares, geruchloses und ungiftiges Gas. Kohlendioxid ist mit circa 0,03 Prozent natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre und ein lebenswichtiger Schutzschild:

CO2 verhindert, dass die auf die Erdoberfläche einfallende Sonnenenergie wieder durch Wärmeabstrahlung in den Weltraum verloren geht. Die vom Menschen verursachte Erhöhung der so genannten Treibhausgase durch Verbrennen fossiler Rohstoffe verursacht eine nachteilige Verstärkung dieses Effekts.

CO, farb- und geruchloses, in Wasser kaum lösliches, sehr giftiges Gas, das bei -191,5° C flüssig und bei -204,0° C fest wird. Kohlenmonoxid verbrennt zu Kohlendioxid (CO2). Es entsteht bei der Verbrennung von Kohle bei unzureichender Luftzufuhr und ist auch in den Abgasen von Benzinmotoren (Ottomotoren) enthalten. Wenn CO in den menschlichen Organismus gelangt, verbindet es sich statt des Sauerstoffs mit den roten Blutkörperchen und verhindert so die Sauerstoffaufnahme durch das Blut. CO ist bereits in geringer Menge gesundheitsschädlich.

Entgelte, die Netzbetreiber an Gemeinden dafür entrichten, dass sie den öffentlichen Raum zur Verlegung oder Nutzung von Stromnetzen zur Versorgung von Endverbrauchern in Anspruch nehmen. Die K. fließt ebenfalls in den Strompreis mit ein. (-> Durchleitungsentgelt).

Besonders effizientes Verfahren, bei dem gleichzeitig mechanische Energie (in der Regel zur Stromgewinnung) und Wärme erzeugt wird. Diese wird als Fernwärme an Verbraucher weitergegeben oder fließt als so genannte Prozesswärme, etwa in einem Heizkraftwerk, wieder in den Produktionsprozess ein.