Stadtwerke Duisburg laden Unternehmer zum Informationsnachmittag „Energieaudit“ ein

Große Unternehmen, großer Verbrauch. Eine Gleichung, die nicht immer aufgehen muss, wenn mit fachmännischem Blick auf den Energieeinsatz in einem Betrieb geschaut wird. Seit 2015 sind große Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern und 50 Millionen Euro Umsatz gesetzlich verpflichtet, regelmäßig ein sogenanntes Energieaudit durchzuführen oder sogar ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nachzuweisen. Alle vier Jahre ist dann eine erneute Überprüfung, also eine Re-Auditierung fällig. Ausgeführt werden dürfen alle Prüfungen nur durch zertifizierte Anbieter, zu denen auch die Stadtwerke Duisburg AG gehört.

Die Stadtwerke Duisburg laden alle interessierten Unternehmer zu einem Informationsnachmittag zum Thema Energieaudit ein am 

Donnerstag, 4. April 2019
14 - 17 Uhr
Im Historischen Wasserwerk der Stadtwerke Duisburg
Wasserwerksweg 60
40489 Düsseldorf

Anmeldung und weitere Informationen gibt es online unter www.stadtwerke-duisburg.de/energieaudit

Bei einem Energieaudit handelt es sich um die Analyse einer Momentaufnahme des energetischen Gesamteinsatzes eines Unternehmens. Bei einem Energiemanagementsystem erfolgt eine systematische und kontinuierliche Überprüfung des Verbrauchs. So können Einsparpotenziale identifiziert und genutzt werden - das ist gut für das Budget und die Umwelt.

Kommen die Unternehmen ihrer Nachweispflicht nicht nach, drohen empfindliche Bußgelder. Den Kontrollbehörden muss ein entsprechendes Audit-Protokoll auf Verlangen vorgelegt werden. Diese und weitere gesetzliche Neuerungen werden unter anderem das Thema eines Fachvortrages während der Informationsveranstaltung sein.

Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) lohnt sich ein Energieaudit. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Durchführung in Form eines Beratungskostenzuschusses in Höhe von bis zu 80 Prozent.

Zurück