Unser Energieausweis für Wohngebäude: mehr Transparenz auf dem Immobilienmarkt.

Bereits seit 2007 müssen alle Besitzer von Wohngebäuden in Deutschland deren Energiebedarf ausweisen, wenn sie diese verkaufen oder neu vermieten wollen. Der dafür geschaffene Energieausweis informiert über den energetischen Zustand einer Immobilie.

Jeder, der ein Gebäude oder eine Wohnung vermieten oder verkaufen will, muss spätestens bei der ersten Besichtigung dem Käufer oder Mieter einen Energieausweis vorlegen. Macht er das nicht, drohen empfindliche Bußgelder bis zu 15.000 Euro. Geregelt ist dies in der Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV), die seit dem 1. Mai 2014 bundesweit in Kraft getreten ist.

Mit dieser Regelung beabsichtigt der Gesetzgeber, den Wärmeschutz beim Wohnungsbau für den Verbraucher genauso transparent zu machen wie bei technischen Geräten oder Autos, wo es schon lange an der Tagesordnung ist, mit einem sparsamen Energieverbrauch zu werben. Durch die Vorgaben der Energieeinsparverordnung beim neuen Energieausweis wird die Energieeffizienz von Wohngebäuden, aber auch anders genutzten Gebäuden, künftig auf dem Immobilienmarkt eine viel größere Rolle spielen.

Der Energieausweis bietet Hausbesitzern aber auch einen ganz konkreten praktischen Nutzen: Er hilft bei der energetischen Bestandsaufnahme und Modernisierung eines Gebäudes. Ein durchaus lohnenswerter Ansatz, denn: Eine gezielte energetische Modernisierung kann die Attraktivität eines Gebäudes deutlich steigern.

Bedarfs- und Verbrauchsausweis

Generell existieren zwei Modelle des Energieausweises, zum einen der Bedarfs-, zum anderen der Verbrauchsausweis. Beide Varianten liefern Referenz- und Vergleichskennwerte, an denen sich potenzielle Käufer oder Mieter orientieren können. Ebenso finden sich Empfehlungen für die kostengünstige Verbesserung der Energieeffizienz. Ein Hausbesitzer kann jedoch nur eingeschränkt wählen.

Für wen gilt welcher Ausweis?

Immobilien Baujahr Ausweistyp
bis 4 Wohnungen bis 1977 Bedarfsausweis*
bis 4 Wohnungen nach 1977 Wahlfreiheit
größer als 4 Wohnungen - Wahlfreiheit
Neubau - Bedarfsausweis

* bei Sanierung nach Wärmeschutzverordnung 1977 (WSchV 1977) Wahlfreiheit.

Sie wünschen einen persönlichen Kontakt oder interessieren sich für ein konkretes Angebot? Kontaktieren Sie uns telefonisch - unsere Energieberater sind gerne für Sie da:
Pierre Tauchert Energieberater Tel.: 0203 604 11 11
Ludger Heesen Energieberater Tel.: 0203 604 11 11
Sebastian Limburg Teamleiter Energieberatung Tel.: 0203 604 11 11